EM-Reiseführer für Couch-Potatoes: Amsterdam und Bukarest

Heute geht es endlich los mit der Europameisterschaft. Während sich das ewige Rom bereits für die abendliche Eröffnungspartie Italien-Türkei rüstet, sind unsere bangen Gedanken schon voll auf die Spielorte unserer eigenen Gruppe C fokussiert. Wenn es wo Punkte zu holen gibt, dann wohl eher in Bukarest als in Amsterdam.

weiterlesen

EM-Reiseführer für Couch-Potatoes: München und Budapest

Nach dem kurzen Kulturschock, den Farnberger & Simon nach dem Testspiel gegen die Slowakei erlitten, wächst irrationaler Weise und allmählich eine stille Art der Zuversicht, welche nur Fußballfans zu eigen ist. Pünktlich zu Turnierbeginn am Freitag wird sich wieder jenes Selbstvertrauen einstellen, das uns an den EM-Titel glauben lassen kann. Zuvor aber der vorletzte Teil unseres beliebten EM-Reiseführers für Daheimgebliebene…

weiterlesen

Foda und die Kunst des Würfelns

Die letzte EM-Generalprobe gegen unseren Nachbarn Slowakei, genau eine Woche vor unserem ersten Turnierspiel, brachte ein 0:0 und wenig Antworten auf viele Fragen. Trotz der Erkenntnis, dass wir keine Tore mehr schießen können und hinten chaotisch-unsicher agieren, gab es einen großen Lichtblick: Unser geliebter Teamchef Franco Foda hat eine Weltneuheit in der Aufstellungstaktik erfunden, die bald globale Beachtung finden wird…

weiterlesen

EM-Reiseführer für Couch-Potatoes: London und Glasgow

Bei unserer kleinen Vorstellung der EM-Spielorte 2021 rückt heute die britische Insel in den Mittelpunkt der Betrachtungen. Die österreichische Nationalmannschaft wird bereits am 2. Juni das englische Terrain erkunden und sich in einem Vorbereitungsspiel in Middlesbrough mit England messen. Was – im Unterschied zu Farnberger & Simon – die wenigsten Fußballexperten erahnen: Dieses Match wird bereits in eineinhalb Monaten erneut ausgetragen, nämlich im Rahmen des EM-Finales im neuen Wembley-Stadion zu London…

weiterlesen

EM-Reiseführer für Couch-Potatoes: Kein Barbier von Sevilla

Mit Riesenschritten naht die Fußballeuropameisterschaft. Daher zügig weiter mit unserer Serie „EM-Orte, die Sie heuer wohl nicht besuchen werden“. Heute widmen wir uns einer geschichtsträchtigen spanischen Stadt. Für Fans heißt es freilich: kein Barbier von Sevilla.

weiterlesen

EM-Reiseführer für Couch-Potatoes: Kopenhagen und St. Petersburg

Nachdem wir vor wenigen Tagen bereits die Spielstätten der EM-Gruppe A vorgestellt haben, gehen wir nun raffinierter Weise zu den Austragungsorten der Gruppe B über. Kopenhagen und St. Petersburg sind gerade einmal 1500 Kilometer Luftlinie voneinander entfernt. Verglichen mit anderen Gruppen könnte man hier ja hier ja fast von einem „kleinen Grenzverkehr“ sprechen, in welchen sich Spieler und Funktionäre einfügen müssen. Die Fans werden aus bekannten Gründen ja zum überwiegenden Teil zuhause bleiben wollen.

weiterlesen

EM-Reiseführer für Couch-Potatoes: Roma und Baku

Schlachtenbummlerfahrten und abenteuerliche Auswärtsreisen in fremde Länder sind wohl das Salz in der Suppe des Fanlebens. Nun – da zur Zeit nicht einmal die Suppe vorhanden ist, bräuchte man sich über das darin enthaltene Salz eigentlich gar nicht zu unterhalten. Die Euro 2021, die in etwas mehr als einem Monat beginnt, wird wohl ohne das schmückende Beiwerk unserer physischen Präsenz auskommen müssen.

weiterlesen

Der freie Fall der Zuckerbäcker

Nachdem Gerald Simon zuletzt die penetrante Dominanz der Salzburger im heimischen Fußball beklagte, haben sich die Ereignisse überschlagen. Nach Mattersburg im vergangenen Jahr drohen die gierigen Bullen mit der Wiener Austria eines weiteren Konkurrenten verlustig zu werden. Der violetten Zuckerbäcker-Combo vom Favoritner Verteilerkreis droht aufgrund schlechter sportlicher und miserabler wirtschaftlicher Performance sogar der Zwangsabstieg.

weiterlesen

Die grauen Schlachtenbummler

Nach dem gruseligen Triple der WM-Qualifikation wenden wir uns wieder mit angemessenem Schaudern der bevorstehenden Europameisterschaft zu. In etwas mehr als zwei Monaten geht es für uns mit den Vorrundenspielen in Bukarest und Amsterdam los. Doch auch dort wird nichts so sein wie es einmal war…

weiterlesen

Fasten-Fußball oder Fast-Fußball

„Es gibt keine Jausengegner mehr“. Diese tausendmal gehörte Binsenweisheit wird mittlerweile in fast ganz Europa beherzigt, einzig in Dänemark verharrt man offensichtlich noch in alten Handlungsmustern. Und so walzte eine B-Elf unseres WM-Qualifikationsgegners die arme und ohnedies eher flache Republik Moldau völlig platt und gewann mit 8:0. Österreich hingegen ließ sich von dieser penetranten und antiquierten Auslegung brutalen Ergebnisfussballs nicht irritieren und fügte den Mannen von den Färöer Inseln eine erträgliche und gesichtswahrende 3:1-Niederlage zu. „Fasten-Fußball“ oder „Fast-Fußball“ könnte man die gestrige Darbietung knapp und nüchtern umschreiben.

weiterlesen