Eine Queen, eine Mutti und viele Vatis

„God save the Queen“ war am zweiten EM-Spieltag der alles übertönende Song in Frankreichs Stadien. Während die Untertanen aus Wales Ihrer Königin Elizabeth II. am Tag von deren großen Geburtstagsparade einen vollen EM-Erfolg über die Slowakei schenkten, konnten die höher gehandelten Engländer gerade einmal ein Pünktchen für den Gabentisch beisteuern.

weiterlesen

Bissige Rumänen reizen Frankreich bis aufs Blut

Die EM 2016 ist eröffnet, und damit legen wir auch mit unserem Blog so richtig los. Die Auftaktpartie zwischen Gastgeber Frankreich und Rumänen gab schon einige Aufschlüsse hinsichtlich der kommenden spannenden Wochen…

weiterlesen

Misslungene Aufholjagd gegen uns selber

Österreichs Aufholjagd gegen sich selbst im Rahmen des gestrigen EM-Vorbereitungsspiel in Klagenfurt ist leider misslungen. Ein spätes Anschlusstor David Alabas reichte nicht mehr, um die eigene frühe Führung zu egalisieren.

weiterlesen

„Nie war es härter!“ – ÖFB-Hymne sorgt für Grauen

In einer Mischung aus juveniler Bettflucht und Vorfreude auf einen nicht arbeitsfreien Zwickeltag fand ich mich heute schon frühmorgens vor der Glotze. Es lief natürlich „Guten Morgen Österreich“. Dies ist ja meine Lieblingssendung, zumal ich seit Anbeginn dieses jungen Formats der einzige Zuseher unter 50 Jahren bin. Heute musste ich allerdings etwas wirklich Grauenhaftes erleben.

weiterlesen

Die sieben goldenen Panini-Regeln

Im Vorfeld der Euro 2016 hat die unvermeidliche phänomenbegleitende Panini-Mania mittlerweile ihren Höhepunkt erreicht. Die Panini-Götter aus Modena haben sich diesmal aber einige besondere Grauslichkeiten einfallen lassen, um uns leidgeprüften Sammelnarren das Geld aus der Tasche zu ziehen.

weiterlesen

Die wahren Sieger der Duelle

Der 14. April stand aus österreichischer Sicht ganz im Zeichen der Fernsehduelle von fünf mehr oder weniger geeigneten KandidatInnen für das neu zu vergebende Amt des Bundespräsidenten. In Erfüllung staatsbürgerlicher Pflicht konsumierte ich tapfer die schlanken 150 Minuten dieses Contests der rotweißroten Art. Das spannendste Duell des Abends konnte ich daher erst zur Geisterstunde nacherleben.

weiterlesen

Panini-Mania: Ein Anfang mit Schrecken

Ich gebe es unumwunden zu: Die vergangenen Wochen habe ich nicht gut geschlafen. Zu sehr lastete die emotionale Bürde der Vorfreude auf meinem zarten Organismus. Ich zählte die Wochen und Tage bis zum ultimativen Release. Ich konnte es nicht mehr erwarten, bis ich die ersten Panini-Bilder der neuen Euro 2016-Serie aus ihrem papierenen Verlies befreite. Kürzlich war es endlich soweit. Und dann das…

weiterlesen

Testspiel gegen die Türkei: Die Sternstunde des Herrn Hackmair

Nein, wir werden nach der Niederlage gegen die türkischen Freunde an niemandem herumhacken. Schon gar nicht am armen Ösi-Özi Ramazan und dessen suboptimalem Pass zu Arda Turan. Wir werden auch nicht argwöhnisch nachfragen, aus welch unerfindlichen Gründen Herr Klein nicht groß genug war, um beim gar nicht schlecht angetragenen Freistoß des Calhanoglu den Ball aus dem Gefahrenbereich zu köpfen. Und schon gar nicht werden wir am bemerkenswerten Auftritt des Herrn Hackmair herumhacken. Dieser berühmte ehemalige Bundesligaspieler hat nämlich gestern Abend den internationalen Fußballsport um eine interessante Facette erweitert.

weiterlesen

Türkei: Edelspitz und Pudels Kern

Auch wenn wir im kollektiven Erinnerungsschatz kein Wembleytor horten und keine Hand Gottes je einem rotweißroten Stürmer zur Seite stand, so ist zumindest eines für immer und ewig in unserem kollektiven Fußballgedächtnis verwurzelt: der „Edelspitz von Izmir“! Zur Zeit stehen auf verschiedensten Ebenen Begegnungen mit der Türkei an, ein Freundschaftsspiel kann heute man zumindest auf dem grünen Rasen erwarten.

weiterlesen

Spanien: „Wanderer, kommst du nach Va…“

Zugegeben, mit spanischen Mannschaften haben wir uns in letzter Zeit nicht leicht getan. Durchaus unangenehm war etwa die 0:10-Gesamtniederlage von Rapid Wien im Euroleague-Sechzehntelfinale gegen den FC Valencia. Auch wenn uns Barcelona oder Real Madrid wohl eher gelegen wären, weil wir sie nicht so arg unterschätzt hätten, so matt wie die Grünweißen sollte man sich in einem etwaigen EM-Endspiel gegen die Iberer nicht präsentieren.

weiterlesen