Bissige Rumänen reizen Frankreich bis aufs Blut

bissige2

Die EM 2016 ist eröffnet, und damit legen wir auch mit unserem Blog so richtig los. Die Auftaktpartie zwischen Gastgeber Frankreich und Rumänen gab schon einige Aufschlüsse hinsichtlich der kommenden spannenden Wochen…

„Ein richtiger Kracher war’s noch nicht!“, analysierte ORF-Kommentator Thomas König schon zu Beginn der zweiten Spielhälfte. Diesem, in Anbetracht der aktuellen Sicherheitslage überraschend sensibel gehaltenen, Spontanbefund kann man durchaus beitreten. Dennoch war das knappe 2:1 des Titelfavoriten dazu angetan, die Freude auf das weitere Turnier weiter Raum greifen zu lassen. In den nächsten Wochen werden wir gemeinsam viel lachen, zittern, weinen. Letzteres allerdings nur aus Stolz und Rührung. Erst allmählich wird sich herauskristallisieren, wer der Endspielgegner Österreichs sein wird.
Erneut werden wir auf unsere journalistischen Tugenden setzen. Das Motto „No joke with names“ ist uns selbstverständlich ebenso tief ins Herz gepflanzt wie der Abscheu vor jeglicher politischen Correctness und der persönlichen Veräppelung einzelner Spieler, selbst wenn sie Neuer, Müller oder Podolski heißen. Wir werden ohne Klischees auskommen und den verehrten Mitarbeitern des staatlichen Rundfunks den ihnen gebührenden Respekt entgegenbringen. schließlich sind wir ja Gebührenzahler. also, viel Spaß alle miteinander!

Verfolge unseren Blog auf Facebook:

Schreibe einen Kommentar