Zoe und das Paradies

Weil wir an dieser Stelle (französisch: ici) schon mal über Musik gesprochen haben, sollten wir einen Blick zurück werfen auf das, was vor einigen Wochen geschehen ist. Beim European Song Contest (ja: man kann davon halten, was man will) trat eine österreichische Sängerin mit einer Ballade in französischer Sprache auf und sang:

Dans un pays loin d’ici
à la recherche du paradis

In einem Land, fern von hier, auf der Suche nach dem Paradies: Nun gut, jetzt wollen wir mal nicht übertreiben und Frankreich als ein Land „fern von hier“ bezeichnen. Bordeaux ist von Wien 1800 Kilometer entfernt, das sind läppische 15 Autostunden. Doch in Bordeaux, Paris, St. Denis ist das österreichische Nationalteam in der Tat  à la recherche du paradis.
Frankreich ist ein Paradies, kann eines sein – besonders dann, wenn Österreich nicht nur Ungarn und Island, sondern auch Portugal schlägt, im Achtelfinale in Toulouse Italien bezwingt und Richtung EM-Titel schielt… Frankreich bietet gutes Essen, exzellenten Wein, schönes Wetter (zumindest im Süd-Westen!), schöne Frauen und eine wunderbare musikalische Sprache: Et quand tu chantes, oui moi je chante aussi.
Und freundlich sind sie auch, die Franzosen! Besonders dann, wenn man ihnen mit einigen Brocken in ihrer Sprache begegnet: Je suis de l’Autriche. Comment ça va? Oder einfach nur: Salut! Bonjour! Eher nicht: Tu es un sal con! Oder: Va te faire foutre !
Insofern, Gratulation an alle, die Karten für die EM ergattert haben. Auf nach Frankreich! Mit zumindest elementaren Kenntnissen der Sprache im potenziellen Paradies.

EgonTheiner_scaled2


Buchautor, Journalist und Verleger Egon Theiner, 188 cm groß, derzeit 103 kg schwer (Cassoulet!) arbeitet seit Jahresbeginn in Toulouse und wird sich bis zu EM-Beginn das eine oder andere Mal zu Wort melden.

Verfolge unseren Blog auf Facebook:

Schreibe einen Kommentar