Das Geheimnis des Praterloches

Österreich hat den Anfangsschwung der noch kurzen Ära Rangnick ins Spiel gegen Frankreich mitgenommen und dem Weltmeister mit Glück und Einsatz im gestrigen Nations League-Spiel ein Unentschieden abgetrotzt. Auch wenn der Ausgleichstreffer der Bleus recht spät fiel, brauchen wir uns in keinem Loch zu verstecken – obwohl es ja ein solchiges schönes großes im Stadionrasen gegeben hätte. An dieser Stelle wird erstmals exklusiv aufgedeckt, was es mit diesem – mittlerweile weltberühmten – Wiener Stadionloch auf sich hat…

weiterlesen

Urlaub im eigenen Land?

Kroatien, das viele von uns sommers so gerne besuchen, ist uns eigentlich ziemlich vertraut. Dennoch gibt es immer wieder etwas zu entdecken. Manchem unbekannt ist beispielsweise, dass die Krawatten ihren Ursprung in diesem wunderschönen Adria-Land haben. Für viele neu war bis gestern, dass die herausragendsten Sportler Kroatiens gerne Urlaub im eigenen Lande machen. Und völlig unvorstellbar war bislang, dass diese große Fußballnation zuhause gegen Österreich in einem Bewerbsspiel mit 0:3 untergehen kann…

weiterlesen

Stille!

In Kriegszeiten, so müssen wir nun lernen, stirbt zuerst die Wahrheit – und gleich darauf auch die Heiterkeit. Wie mein Co-Chronist Simon schon vorab erklärt hat, sehen wir momentan keinen Platz für Schmäh, Schmähung und Süffisanz – selbst wenn es um unsere erfolglosen Kicker geht. Diese hätten im gestrigen WM-Qualifikations-Ausscheidungsspiel in Wales auch in Friedenszeiten keinen Grund zur Freude geliefert. Adäquat zur düsteren Grundstimmung ließen sie selbstverständlich auch den nötigen Spielwitz vermissen…

weiterlesen

Francos Schlupfloch

Nun ist sie also ausgestanden, die aus österreichischer Sicht eigentlich furchtbare WM-Qualifikation. Doch halt, nicht ganz! Durch die Launen der Natur und eines schrägen UEFA-Reglements darf Österreich als ein begünstigter einstmaliger Sieger einer Nations League-Gruppe im März nochmals um eines der drei begehrten Tickets für das Fußball-Mekka Katar rittern. Dies unter der Leitung des unverwüstlichen Trainer Franco Foda. An diesem Umstand konnte auch der gestrige 4:1-Erfolg gegen die Republik Moldau nichts ändern.

weiterlesen

Der jungen Dänin bunte Wangen

Für den Fußballfan ist es schlimm und ärgerlich, wenn die geliebte Mannschaft aus lauter Ausnahmekickern besteht, aber nicht alles gibt und sich daher unter Wert geschlagen geben muss. Ebenfalls bitter aber ist es, wenn die eigene Elf alles gibt, aber trotzdem kläglich am eigenen Nichtkönnen scheitert. So war es gestern im WM-Qualispiel gegen Dänemark, dessen Verlauf aus einem weltumarmenden Menschenfreund einen groben Zornbinkl machte…

weiterlesen

Das VARs!

Nach dem schaurigen Auswärtsdebakel gegen Israel schien es undenkbar, dass die Talfahrt unseres Nationalteams noch tiefer hinabführen könnte. Doch nach dem neuerlichen Desaster gegen Schottland müssen wir auf eine der finstersten Woche in der rotweißroten Verbandsgeschichte zurückblicken. Konzeptlos, ideenlos, kopflos – da darf nicht einmal der VAR (Video Assistant Referee) als Ausrede herhalten. In Anlehnung an dieses unliebsame technische Entscheidungsmonstrum muss man in mehrere Richtungen hin bitter resümieren: das VARs!

weiterlesen

Die lange Nacht der Drohnen

Nun hat sie uns also wieder – die brutale Realität der WM-Qualifikation. Das magere 2:0 in der Republik Moldau wurde durch eine Minimalleistung unserer Kicker erzielt. Statt fleißiger ÖFB-Arbeitsbienen stand vielmehr eine moldawische Drohne im Mittelpunkt.

weiterlesen

EM-Halbfinaltag 1: Der Gorgonzola is bissn!

Nun sind sie also doch draußen, die stolzen Spanier! Dreieinhalb Wochen lang wurde der Abgang der Iberer infolge ihres streckenweise unansehnlichen Spiels ersehnt, gefordert und vergeblich herbeigeschrieben – nun haben sie sich nach einer dramatischen Partie gegen die höher eingeschätzten Italiener als keineswegs schlechteres Team nach dem Elferschießen verabschiedet.

weiterlesen

EM-Viertelfinaltag 2: Was wäre gewesen, wenn…?

Längst ist diese bemerkenswerte EM in die brennheiße Entscheidungsphase gelangt. Allmählich ordnen sich die Verhältnisse, denn die vier Viertelfinalspiele brachten durchaus vorhersagbare Ergebnisse. Nun heißt es vor den Halbfinalspielen nochmals kurz durchschnaufen und sich den zwei wesentlichen Spekulationskonglomeraten zu widmen: „Was wird sein?“ und „Was wäre gewesen, wenn…“

weiterlesen

EM-Achtelfinaltag 4: Tschüss, Jogi!

Auch der letzte Achtelfinaltag brachte wieder Überraschungen! Die Ukraine, gegen die sich Österreich sehr souverän durchgesetzt hatte, besiegte die Schweden und steht kurioser Weise als einziges Team aus unserer Vorrundengruppe C im Viertelfinale. Zuvor galt es aber von den Deutschen Abschied zu nehmen. Der geliebte Nachbar blieb im Kampf gegen den englischen Löwen unerwartet zahnlos. Was historisch wohl noch schwerer wiegt: Nach 198 Länderspielen räumt der bundesdeutsche Trainer Joachim Löw das Feld.

weiterlesen